Menü

E-Visum online

Die Tours und die Exkursionen

Das Panorama von Baku aus dem Park, die Altestadt (die Festung von Baku). (Klicken Sie, um zu sehen)

Zuerst fahren die Touristen durch die zentralen Straßen von Baku, sehen die Sehenswürdigkeiten. Danach besuchen die Touristen die alte Stadt, die in die Liste der historischen Denkmäler von UNESKO eingetragen wurde. Die Besichtigung beginnt man durch den Eingang der Festung. Die Touristen besuchen die Festung durch die alte Doppeltors, die auf den Weg von Schemachi herausgegangen wird. Wenn die Touristen mit dem Reiseleiter durch die alten Gassen der Festigung spazierengehen, besuchen sie den Palast von Schirwan Schach, gehen sie ins Karwan Saraj Restaurant, sie sehen die alten Moscheen und alten Bäder, steigen auf das Dach von dem Mädchenturm hinauf, in dem sich das interactive Museum befindet. Der Mädchenturm ist einer der mystischen Bauten von dem altertümlichen Osten. Die Touristen können den Platz sehen, wo Apostel Elisej gekreuzigt wurde. Jährlich organiziert die russische orthodoxe Kirche Veranstaltungen am 24.Juni über dieses Ereignis. Am Ende der Stadtbesichtigung besuchen die Touristen die Plätze, wo der bekannte Luftspielfilm Brilliant Hand gedreht wurde.

Feuertempel „Ateschgah“, Museum Komplex „Gala“(Klicken Sie, um zu sehen)

Zuerst besuchen die Touristen den Feuertempel. Am Anfang unserer Ära wurde auf dem Territorium der Siedlung von Surachany, auf dem Ausstieg der brennbaren Gase der Zoroastrian Tempel aufgebaut.

Nach der Eroberung Aserbaidschans von den Arabern und die Annahme des Islams von der Bevölkerung wurde der Feuertempel zerstört. Die Anbetung des Feuers hat in Surachany nach dem 15. Jahrhundert erneuert.

Nach Ateschgah besuchen die Touristen das Museum Gala. Der voliegende Museumkomplex liegt auf dem Territorium des gleichlautenden Dorfes. Auf dem Territorium des Komplexes gibt es die Denkmäler der Architektur und Baukunst, die sich auf der Halbinsel von Abscheron befindet.

Janar Dagh(brennende Berge)ist ein seit dem Altertum brennendes natürliches Erdgasfeuer am Hang eines Hügels in Aserbaidschan. Die Stätte des Erdbrands liegt wenige Kilometer nördlich der Landeshauptstadt Baku und ist touristisch erschlossen.

 

Bis zu drei Meter hohe Flammen steigen aus einem zehn Meter breiten Grat an dem Kalksteinhügel Yanardag, der in der Nähe von Baku auf der Halbinsel Absheron am Kaspischen Meer liegt. Heute existieren nur eine Handvoll solcher natürlicher brennender Erdgasquellen in der Welt, die meisten davon in Aserbaidschan. Aufgrund des großen Erdgasvorkommens unter der Halbinsel Abscheron haben dort schon während des Altertums Feuer natürlichen Ursprungs gebrannt, worüber historische Schriftsteller wie Marco Polo berichtet haben.

Gobustan Museum der Felsenzeichnungen.(Klicken Sie, um zu sehen)

Der Qobustan-Nationalpark ist ein Nationalpark in Aserbaidschan, unmittelbar westlich der Ortschaft Qobustan, ca. 50 km südwestlich des Zentrums von Baku (Bakuer Stadtbezirk Qaradağ und Bezirk Abşeron). Bekannt ist er v. a. für seine steinzeitlichen Felszeichnungen, die hier in den 1930er-Jahren entdeckt wurden. 1966 erfolgte die Einrichtung des Nationalparks.

Aserbaidschanischer Teppich Fabrik (Klicken Sie, um zu sehen)

Teppichmuseum von Asrbaidschan und Anwendervolkskunst.

Das Staatliche Aserbaidschanische Teppichmuseum wurde 1967 gegründet und Anfang der 70er-Jahre eröffnet - in einer Moschee in Baku. Nach der Implosion der Sowjetunion übersiedelte man das Teppichmuseum in das aufgelassene Leninmuseum, das aus den 50er-Jahren stammte (Bild oben). 2009 legte man den Grundstein für einen Neubau des Teppichmuseums, das nun in Bau ist - ein fliegender Teppich als Museum.

Teppichfabrik Aserilim (Klicken Sie, um zu sehen)

Diese Fabrik kann man ein Teppichpalast nennen. Hier kann man den ganzen Prozess von dem Anfang bis zum Ende sehen. In der Farbewerkstatt zeigt man, wie die Fäden durch die natürlichen Farbstoffen gefärbt werden, wie aus diesen Fäden die Teppiche gewebt werden. Danach werden die Teppiche gewäscht, getrocknet und gebügelt. Am Ende der Besichtigung gehen die Touristen in die Galerie, wo die besten Muster der Teppiche demonstriert werden. Nach der Besichtigung können die Gäste Teppiche kaufen. 

 

Baku - Sheki - Ganja - Baku (Klicken Sie, um zu sehen)

 

 

TAG 1 BAKU

Ankunft in Baku und Transfer zum Hotel.

Übernachtung im Hotel.

 

TAG 2 BAKU

Frühstück im Hotel

Nach dem Frühstück Baku Stadtrundfahrt:

-Rundblick von der Stadt und Baku Bucht vom Gebirgspark
-
Besuch der mittelalterlichen Altstadt (11-19 Jh.) (Festungen, Schirwanschachs Schloss(14-15 Jh., Eintritt), Karawanserei Komplex (14-15 Jh.), alte Moscheen 11-19 Jh.), altes Bad, enge Gassen, Kunstläden und Banken von Handwerkern, ”Giz Galasi” (Mädchenturm Eintritt).

Freizeit nach dem Abendessen

Übernachtung im Hotel.

TAG 3 BAKU - SCHEKI

Frühstück im Hotel

Startstrecke nach Sheki. Auf den Routenausflügen: Berg-Mausoleum "Diri-Baba" (Sufismus-Tempel), Schemacha Moschee XI.

Mittagessen in einem lokalen Restaurant.         

Weitere Ausflüge: Jüdische Synagoge (1849) in der Region Oguz, Albaner Kirche in der Region Oguz (6-7 Jh).

Ankunft in Sheki.

Freizeit für Entspannung und Check-in im Hotel.

Abendessen im lokalen Restaurant.

Übernachtung im Hotel.

 

TAG 4  SCHEKI

Frühstück im Hotel.

Ganztägige Sheki Exkursion: Sheki Festung, Sheki Chan Palast, Treffen mit Archäologen von Scheki, Karavanserei, Moschee.

Mittagessen im lokalen Restaurant.

Alban-Kirche im Kisch-Dorf.

Besuch der Pferdefarm. Demonstration der nationalen Pferdespiele.

Abendessen im lokalen Restaurant.

Übernachtung im Hotel.

TAG 5 SCHEKI – BAKU

Frühstück im Hotel.

Transfer in die Stadt Ganja. In der Stadt Ganja: Schah Abbas Moschee, altes Bad, Mausoleum Javad Chan, Imamsades Mausoleum, Mausoleum des Dichters Nizami (1141-1209). Nach dem Mittagessen Ausflüge in die Stadt Goygol (ehem. Helenendorf). Besuch der lutherischen Kirche, antiken Stadtstraßen.

Ankunft in Ganja.

Übernachtung im Hotel.

 

TAG 6 BAKU - ABSCHERON HALBINSEL

Frühstück im Hotel.

Nach dem Frühstück Ausflüge rund um Halbinsel Abscheron:
-Feuertempel “Ateschgah”(17 Jh.) in Surachani Siedlung
-Gala-Museum-Komplex
-Yanardag in Machammadi Siedlung.(
brennendes natürliches Erdgasfeuer am Hang eines Hügels in Aserbaidschan, 20km vom Zentrum von Baku entfernt)

Freizeit

TAG 7 BAKU –GOBUSTAN

Frühstück im Hotel.

Nach dem Frühstück Baku Tour: Museum der Felsmalerei "Gobustan"

Übernachtung im Hotel.

 TAG 8

Transfer zum Flughafen mit einem Vertreter des Unternehmens.